MODELLBAU MIT FREUNDEN

Der Asphalt glühte

Bei strahlendem Wetter verschlug es die Geschwindigkeits-Junkies mit ihren Boliden zum alljährlichen Beschleunigungsrennen.

Bei der Nennung konnte man fast seinen Augen nicht trauen: 16 Starter! Gegenüber 2012 konnte die Teilnehmerzahl verdoppelt werden.

308_6208-Beschleunigungsrennen_2013

 

 

 

 

 

 

 

Die Starterliste (Reihung nach Nennung):

Buschenreithner Michael

Kriener Johnny

Kriener Florian

Hinterndorfer Markus

Pils Stefan (technisches k.o.)

Auer Mario

Buschenreithner Christian

Puchner Didi

Gschossmann Daniel

Lehner Andi

Maierhofer Max (technisches k.o.)

Maierhofer Felix

Maierhofer Andreas

Fink Roland

Fink Martina

Steinberger Michael

Leider gab es bereits vor dem ersten Rennen zwei technische Ausfälle.

Die Regeln waren wie gewohnt einfach: Paarungen wurden gezogen – 3. Läufe – jener Fahrer mit 2 Siegen zog in die nächste Runde ein – wieder neue Paarungen wurden ermittelt.

Bereits in der zweiten Phase des Rennens wurde klar, dass der Vorjahressieger Lehner Andi die stärksten Nerven im Gepäck hatte.

In der 3. Runde sahen die Paarungen wie folgt aus:

Lehner Andi – Fink Roland

Puchner Didi (als Lucky Loser qualifiziert) – Maierhofer Andi

Gschossmann Daniel – Kriener Johnny

Das Finale konnte sich sehen lassen:

Lehner Andi - Gschossmann Daniel - Puchner Didi

Doch die überlegene Strategie und das fahrerische Können von Andi konnten in diesen Finalläufen von niemanden überboten werden.

Daher dürfen wir ihm ganz herzlich zu seinem Sieg gratulieren. Der Wanderpokal ging wieder an seinen Platz in Andi´s Trophäenschrank.

Nur zur Erinnerung: sollte auch nächstes Jahr niemand Andi Parole bieten, geht der Pokal automatisch in seinen Besitz über!

Also beginnt mit dem Training für 2014!

Man verlagerte nun das Geschehen auf die leicht verwilderte Offroad-Bahn.

In der großen Klasse (1:10) fuhren beide Fink´s, Puchner Didi und Lehner Andi ein Rennen über

6 Runden. Doch beflügelt von seinem Sieg im Beschleunigungsrennen war Andi nicht zu bremsen und gewann auch diesen Bewerb!

Den zweiten Platz belegte Fink Roland, gefolgt von Puchner Didi. Fink Martina´s Wagen blieb unverrichteter Dinge auf dem Parcours liegen.

In der kleinen Klasse (1:16) gingen 5 Fahrer an den Start:

Kriener Florian

Hinterndorfer Markus

Buschenreithner Christian

Buschenreithner Michael

Maierhofer Felix

Die Distanz wurde, wie bei den Großen, auf 6 Runden festgelegt. Mit einem Start-Ziel-Sieg legte Buschenreithner Michael ein fulminantes Rennen an den Tag. Er verwies somit Buschenreithner Christian auf den zweiten Platz. Auf Rang 3 kämpfte sich Kriener Florian – dicht gefolgt von Hinterndorfer Markus und Maierhofer Felix.

Nach den Siegerehrungen begann nun der Entspannungs-Modus.

Der Griller wurde angeheizt, Koteletts und Spieße gegrillt, einige Flugmodelle in die Luft befördert und kleinere Rennen just for fun wurden noch genauso ausgefochten.

Erst gegen 22:00 Uhr verließen die letzten Standhaften die Örtlichkeiten und begaben sich zur wohlverdienten Nachtruhe.

Danke sagen wollen wir natürlich auch noch allen Helfern und jenen die Material wie Getränke aus dem MBY-Lager, Biergarnituren aus diversen Garagen, Farbspray, Maßband, Unterlagen zur Renndurchführung zur Verfügung gestellt bzw. an den Ort des Geschehens verfrachtet haben.

Weitere Bilder findet ihr wie immer in unserer Fotogalerie.

Kontaktdaten

MBY - MODELLBAU YBBS
Mobil: +43 (0) 699/12766414
Mail: info [AT] modellbauybbs [PUNKT] at
Mittels Kontaktformular
Website: www.modellbauybbs.at
Vereinsregister Nr: 592461752

Unsere Website wird überprüft von

 wird überprüft von der Initiative-S

Disclaimer

Alle Bilder dieser Website unterliegen dem Copyright
von MBY - Modellbau Ybbs. Unerlaubte Vervielfältigung ist untersagt. Für Verwendungsanfragen wenden Sie sich bitte an  MBY - Modellbau Ybbs.

Über uns